,

Unsere Zwischenprüfung – Herbst 2018

Hallo Zusammen,

nachdem Franziska, Luca und Ich das erste Jahr der Ausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann gemeistert haben,

stand für uns, genauso wie bei unseren Vorgängern, die Zwischenprüfung an.

Dafür mussten wir am 26.09.2018 nach Böblingen in die Kongresshalle fahren.

Nachdem wir dann unseren zugeteilten Platz gefunden hatten, uns noch ein paar Dinge erklärt worden waren, fing die Prüfung pünktlich um 11 Uhr an.

 

Die Zwischenprüfung bei den Industriekaufleuten besteht aus einem Fragenkatalog (40 Fragen) und einem Lösungsbogen auf den man die hoffentlich richtigen Lösungen schreibt. Allerdings muss man nicht etwa in ganzen Sätzen antworten sondern hat bei den meisten Fragen die Auswahl zwischen 5 vorgegebenen Antwortmöglichkeiten, aus denen man die richtige/richtigen aussuchen muss. Natürlich muss man aber auch Aufgaben lösen, indem man den Taschenrechner benutzt und dann selber auf ein Ergebnis kommen soll. Zum Beispiel mussten wir Kosten unter Berücksichtigung von Rabatt, Skonto und den Transportkosten ausrechnen. Um die insgesamt 40 Fragen zu beantworten hatten wir insgesamt 90 Minuten Zeit. Am Ende der Zwischenprüfung konnte man den Durchschlag seiner abgegebenen Antworten sowie die Aufgaben mitnehmen.

 

Nach der Prüfung haben wir natürlich über die Prüfung geredet, so wie es wahrscheinlich auch die Meisten nach einer Klassenarbeit tun. Dabei kamen dann erste Zweifel an manchen Antworten auf, die man abgegeben hatte, da die anderen Azubis andere Lösungen hatten. Allerdings wird die Note der Zwischenprüfung bei den Industriekaufleuten nicht mit in die Abschlussnote der Ausbildung eingerechnet. Die Zwischenprüfung dient eigentlich nur dazu, damit der Betrieb sehen kann, auf was für einem Wissensstand der Azubi ist.

 

Die Ergebnisse der Zwischenprüfung werden wir dann in den nächsten 6 Wochen bekommen.

Bis dahin gehen wir drei jetzt erst einmal wieder in die Schule um neue Themen, die prüfungsrelevant sind, durchzunehmen.

 

Liebe Grüße

Stephan

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.