,

Azubi-Ausflug Leonberg

Hallo Zusammen!

nach dem Ankommen der neuen Azubis bei Brückner in Leonberg, stand nun der Azubisausflug auf dem Plan. Von den Azubis für die neuen Azubis wurde der Ausflug nach Tübingen organisiert.

Vor Ort besuchten wir gemeinsam die RÖKONA Textilwerk GmbH & Co. KG, die uns eine Rundführung durch ihre Produktion organisierten.

Firmenbesichtigung bei Rökona

Zur Textilproduktion benutzen sie hauptsächlich Maschinen von uns, viele neue, aber auch einige Anlagen die mehrere Jahrzehnte alt sind.

Im Anschluss war ein gemeinsames Mittagessen geplant, bei dem wir die neuen Azubis näher kennenlernten.

Der letzte Punkt auf dem Programm war der Escape-Room! Aufgeteilt in drei Gruppen hatten wir jeweils 60 Minuten Zeit, um die verschiedenen Fälle zu lösen. Eingesperrt auf 25 Quadratmeter mit Countdown im Nacken, war der Zusammenhalt und die Ruhe unsere einzige Option dem Dilemma zu entkommen.

Mit viel Teamwork sind wir heile aber knapp entkommen, damit war der Tag auch an sein Ende gelangt.

Knapp entkommen – Escaperoom Tübingen

Auch ich heiße euch, die Neulinge, herzlich willkommen und wünsche euch eine tolle Zeit und gute Zusammenarbeit.

Grüße Gentian

,

Das neue Ausbildungsjahr startet!

Auch in diesem Jahr durften wir am 01.09. die neuen Azubis und Studierenden begrüßen 😊

Nach einer Vorstellungsrunde und einem kleinen Vortrag von unserer Seite zur Firma ging es direkt mit der IT-Einführung los. Die Passwörter wurden festgelegt, erste Mails geschrieben, Besprechungen zugesagt und die internen Anwendungen erklärt. Dank unserer IT-Spezialisten waren wir damit pünktlich zur bestellten Pizza fertig. Nach dem Mittagessen gab es dann einen kurzen Infoblock von der Ausbildungsleitung und anschließend noch gaaanz viele weitere Infos über so ziemlich alles was Ausbildung und Studium betrifft. Um am 1. Tag nicht zu übertreiben war dann auch gegen 15:30 Feierabend.

Tag 2 war dann ein bisschen interaktiver, für die interne Vorstellung und den Azubi-blog wurden Steckbriefe verfasst und Bilder gemacht. Um sich in der Firma zurechtzufinden und einen Überblick zu bekommen, was so alles in der Firma gemacht wird, ging es dann los zum Firmen-Rundgang. Als erstes wurde es direkt technisch, unser Entwicklungsleiter Herr Schmitt hat uns eine kurze Führung durchs Technikum gegeben und die Maschinen erläutert. Dann ging es nacheinander durch alle Abteilungen und zum Schluss noch zu einer Vorstellungsrunde bei unserer Geschäftsleitung.

Nach 2 Tagen voll von neuen Eindrücken wünschen wir den Auszubildenden und Studierenden einen guten Start und viel Erfolg hier bei Brückner!

Viele Grüße

Mareike und Gio

,

Die Neuen in Leonberg

Am 1.9.2022 haben die neuen Auszubildenden und Studenten in Leonberg die Arbeit aufgenommen…

v.l.n.r. Justin, Laura, (Mareike), Lisa, Tom, Sophie, Julian, Tim und (Giovanni)
,

Schulferien-Firmentag 2022

Hallo Zusammen,

am Freitagvormittag fand am Standort Leonberg der Schulferien-Firmentag statt.                          

Der Schulferien-Firmentag ist eine vom Landkreis Böblingen initiierte Veranstaltung, bei der sich Schüler*innen ab 14 Jahren einen Betrieb und einen Ausbildungsberuf aussuchen können, über den sie sich informieren möchten.

So haben auch zwei interessierte Schüler ihren halben Ferientag “geopfert”, um sich über die Firma Brückner und die Ausbildungsmöglichkeiten bei uns zu informieren.

Neben vielen Infos zur Firmengeschichte, der Bewerbung, sowie einer Besichtigung der Technikumsanlage gab es viele Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsberufe und Studiengänge, direkt von den Studenten und Azubis selbst.

Das Gruppenbild haben wir mit unserer Fotobox gemacht. Die Fotobox war unser Azubiprojekt im Jahr 2019

Wir haben uns sehr gefreut, dass ihr da wart!

Annika & Anna

,

Ausbildungsmesse im Leo-Center

Hallo zusammen,

am Freitag, den 08.07 und Samstag den 09.07 waren Andreas, Tom und ich auf der Ausbildungsmesse im Leo-Center. Rund 20 Firmen und Betriebe waren mit ihren Informationsständen vertreten.

Da die Messe zu den normalen Öffnungszeiten des Leo-Centers stattfand kamen viele Schüler*innen und Eltern zufällig an unseren Stand und konnten sich über die Ausbildung bei Brückner informieren.

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit vielen Jugendlichen und Eltern ins Gespräch kamen, die großes Interesse an Brückner bekundeten.

Auch unser Glücksrad hatten wir wieder in Betrieb, an dem viele tolle Preise wie z.B. Turnbeutel und Handtücher gewonnen werden konnten.

Grüße Anna

, ,

Azubis 2022: Kennenlernnachmittag

Hallo zusammen!

Zusammen mit Tom und Regine durfte ich letzte Woche unsere neuen Azubis und Studenten für das kommende Ausbildungsjahr zum Kennenlernnachmittag empfangen. Wenn ich mich zurückerinnere ist es gar nicht mal so lange her, dass ich auf demselben Platz wie unsere Neuen gesessen habe. Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell so ein Jahr vorübergehen kann.

Insgesamt werden dieses Jahr sieben neue Azubis und Studenten eingestellt. Sie machen eine Ausbildung zur Industriekauffrau, als Systemintegrator, dieses Jahr in der ersten Runde als Produktdesigner oder studieren Wirtschaftsingenieurwesen.

Nach einigen Vorbereitungen ging es dann los. Anfangs gab es ein bisschen die klassische Stille, aber das ist ja normal bei so vielen ganz neuen Leuten. Das Eis wurde dann aber schnell gebrochen, bei der Kennenlernrunde haben wir nämlich viele Gemeinsamkeiten entdeckt und konnten uns super unterhalten.
Zum Schluss haben wir noch ein paar Gruppen- und Einzelbilder für den Blog und das Intranet gemacht und uns anschließend verabschiedet.
Wir freuen uns schon, euch dann ab dem 1.9. noch besser kennenzulernen und zusammen zu arbeiten.

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch bei Tom bedanken, der diesen Nachmittag mit mir vorbereitet hat. Er ist jetzt am Ende seiner Ausbildung angelangt und wird uns bald als Kollege verlassen. Danke für deine Hilfe und die coole gemeinsame Zeit! Ich (und die anderen Azubis natürlich auch) wünschen dir alles Gute für deine Zukunft.

Schön, dass du bis hier gelesen hast…falls du noch mehr wissen willst, schau doch auf Instagram vorbei :).

Grüße Giovanni

, ,

Zur Montage nach Italien

Im Mai durften Adrian und ich 3 bzw. 4 Wochen mit auf Montage nach Italien. Der Textilproduzent M.I.T.I aus der Nähe von Bergamo (Norditalien) hat bei Brückner einen Standardrahmen mit 10 Feldern gekauft, um überwiegend Textilien für Sportbekleidung herzustellen.

Während unserer Zeit dort haben wir super viel gesehen und selber mit anpacken können. Von Winkel anschrauben, Isolierband schneiden und kleben, Fugen mit Silikon abdichten, Spindeln schmieren, Pneumatikschläuche verlegen, Kühlfelder montieren, bis Schlitzschieber einbauen oder Abluftstutzen anbringen war so ziemlich alles dabei. Außerdem haben wir eine Führung durch die Produktion dort bekommen und konnten somit viele vorgelagerten Prozesse wie Bleichen, Waschen, Färben und Rauen sehen und Fragen dazu stellen.

Als Monteure waren neben unserem Chefmonteur von Brückner und uns noch 5 Männer aus der Türkei mit dabei, mit denen wir uns verstanden haben und auch gut zusammenarbeiten konnte. Auch die Mitarbeiter beim Kunden selber waren super nett, auch wenn wir uns meistes mit Händen und Füßen unterhalten mussten, da wir kein italienisch können und dort nicht alle englisch sprechen.

Die Wochenenden haben wir natürlich genutzt, um die Gegend dort ein bisschen zu erkunden. Die Seen und Städte wie Comer See, Gardasee. Mailand und Bergamo sind wirklich schön und bei einer leckeren Pizza direkt am Ufer mit Blick auf die Berge konnten wir uns gut vom Arbeiten erholen.

Mareike

Außenmontage auf dem Rauschberg

Hallo zusammen,

am Dienstag, den 12.10.2021 starteten wir nach kurzer Zeit nach Ruhpolding zum Rauschberg. Nach kurzer Lagebesprechung am Parkplatz, mit ehemaligen Kameraden von unserem Ausbilder Hr. Schaffner die im Reservistenverband tätig sind, beluden wir unser Geländefahrzeug mit unserem mitgebrachten Werkzeug, Werkstück und Befestigungsmaterial. Nach fertiger Beladung marschierten wir los zum Gedenkstein neben der Rauschberghütte. Nach dreiviertel des Weges wurden wir von dem historischen Militärfahrzeug abgeholt und hochgefahren.

Weiterlesen

IT-Ausflug nach Tittmoning

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mich mal wieder kurz melden und von meinem Kurz-Ausflug nach Tittmoning mit meinem Kollegen berichten.

Wie ihr vielleicht wisst haben wir in der IT zurzeit ein Großprojekt, nämlich der Domänenumzug in ein neues Netz/Infrastruktur mit mehreren VLANs und einem neuem IP-Adressbereich.

Für die Umstellung der Trumfp-Lasermaschinen und der Abkantpressen in Tittmoning, mussten wir natürlich vor Ort sein, falls es zu einem Zwischenfall kommt und wir eingreifen müssen. Die Umstellung der Maschinen hat zum Glück soweit einwandfrei funktioniert und die Mitarbeiter konnten schnell wieder ihrer Arbeit nachgehen.

Der Umzug fand am Freitag statt und wir waren bis abends noch schwer beschäftigt, denn wir mussten uns noch ein Problem anschauen mit unserem Backupserver in Titto der die Sicherung der Server/Dateien macht.

Am Abend habe ich dann das Foto geschossen was ihr oben sehen könnt, Tittmoning ist wirklich super schön und wir hatten zwei richtig gute Tage mit vielen Eindrücken aus dem Werk.

Gruß Fabian

Azubis auf Montage in Rheinland Pfalz

Hallo zusammen,

am Montag, den 12.07.2021 haben wir Leonie, Daniel und Johannes uns in der Früh, mit gepackten Koffern, bei der Lehrwerkstatt getroffen. Da wir am Vortag bereits das meiste ins Auto eingeladen hatten, konnten wir auch gleich losfahren. Nach einer langen Fahrt kamen wir dann an unserem Hotel in Daun an und checkten erst mal ein. Dort lernten wir den Monteur kennen, welcher uns die folgende Woche über begleitet, unterstützt und auch viel erklärt hatte. Bevor wir uns am nächsten Morgen auf den Weg zur Baustelle machten, frühstückten wir erst mal. Am Arbeitsplatz angekommen wurde uns alles gezeigt, wir packten Holzkisten aus, haben aber auch gleichzeitig die alte Stoffüberbrückung abgebaut um Platz für das Trockenfeld zu machen. In den folgenden 3 Tagen haben wir die Bodenkonstruktion abgeändert aufgestellt und ausgerichtet befestigt. Wir fügten immer mehr Teile beim Trockenfeld hinzu und man konnte täglich große Fortschritte erkennen. Zum Schluss kamen noch 2 weitere Monteure die uns in unseren Aufgaben unterstützten und viel erklärten. Wir haben in diesen 2 Wochen wirklich sehr viel gelernt und durften auch sehr viel selbst machen. Für diese Möglichkeit sind wir sehr dankbar. Es war eine große Erfahrung und es hat uns auch sehr viel Spaß gemacht. Am 23.07.2021 sind wir dann wieder müde, aber glücklich nach Hause gefahren.