Bürostuhl erneuert

Ich, Jonas, wollte nachdem mein Bürostuhl schon etwas in die Jahre gekommen war ihn wieder aufwerten. Angefangen habe ich mit der Lehne vom Bürostuhl. Dafür holte ich mir in der Blechbearbeitung Metallreste die ungefähr auf diese Maße zugeschnitten waren. Zuerst habe ich die Ecken rund geflext, mit der Biegevorrichtung habe ich dann die Metallreste auf die Form einer Bürostuhllehne angepasst. Damit die Lehne gemütlicher ist habe ich mit einem Stoffkleber Schaumstoff an das Metall geklebt.

Weiterlesen

Metallgestell für Weidentipi

In unserem ortsnahen Kindergarten in Kay bereichert ein angelegter Steinkreis den Gartenbereich des Kindergartens. Die rund um den Steinkreis angepflanzten Weiden sind im Laufe der Jahre zu einem dichten Tipi zusammengewachsen und werden an den Enden ähnlich eines Indianerzelts zusammengehalten.  Damit die Kinder weiterhin darunter spielen können haben die 2 Auszubildenden Lukas und Valentin und der Praktikant Leon gemeinsam mit unserem Ausbilder Bernhard Wurm ein Projekt gestartet. Bei dem Projekt handelte es sich um ein Metallgestell als Unterkonstruktion des Weidengeästs für das Tipi.

Weiterlesen

Umbauten an Polizeiauto

Eine Dienststelle der Polizei bei uns in der Nähe wurde mit einem neuen „uniformierten“ Fahrzeug, einem VW-Bus, ausgestattet. Diese Fahrzeuge werden meines Wissens als Serienfahrzeuge erworben und dann gemäß benötigter Ausstattung umgerüstet. Nach dem Umbau stellten die Beamten fest, dass die Heizung im hinteren Bereich des Fahrzeuges, wo der Schriftverkehr und die Gespräche mit ihren „Kundschaften“ stattfinden, funktionsuntüchtig ist, weil die Luftströmung durch Einbauten blockiert war. Ich wurde gefragt, ob es möglich sei, ein „Luftleitblech“ zu konstruieren und auch anzufertigen. Es sollte den Zweck erfüllen, einigermaßen ordentlich aussehen und abnehmbar sein.

Weiterlesen

brücknerschooling

Ich, Theresia hatte vom 23.11.2020 bis 18.12.2020 „Brücknerschooling“, das heißt ich hatte Homeschooling in der Firma BRÜCKNER. Als wir erfuhren, dass wir nicht mehr in die Berufsschule dürfen und die Schule über Microsoft Teams stattfindet, beschloss ich das Homeschooling in die Firma zu verlegen. Von der BRÜCKNER bekam ich dafür einen Raum mit einem PC zur Verfügung gestellt.

Ich war sehr gespannt wie die Lehrer den Unterricht gestalten würden. Es war sehr unterschiedlich, einige gaben uns Aufgaben, die wir dann selbst erarbeiten mussten, andere wiederrum starteten eine Videokonferenz.

Es war eine gute Möglichkeit, trotz der aktuellen Situation, etwas zu lernen um keinen Unterrichtsstoff zu versäumen. Die Lehrer haben sich alle bemüht uns das Distancelearning so leicht wie möglich zu machen, jedoch war, durch die Probleme die wir mit dem Netzwerk aber auch mit dem Programm selbst hatten, nicht immer einfach dem Unterricht stets zu folgen. Ich freue mich, wenn ich wieder ganz in die Schule gehen darf und der Schulalltag wieder geregelt abläuft.

Zwischenprüfung in Tito während Corona

1 Azubine aus Tittmoning berichten von der Zwischenprüfung unter neuen Bedingungen

Sophia erzählt: “An dem Tag der Zwischenprüfung kamen wir alle ganz normal in die Arbeit, da die Prüfung zum ersten Mal bei BRÜCKNER in Tittmoning stattfand. Diese Situation brachte fast nur Vorteile: gewohnte Umgebung, gewohnte Maschinen und ein sicheres Auftreten. Der einzige Nachteil, der mir persönlich auffiel ist, dass nicht unbedingt Prüfungsstimmung herrschte, da alles so gewohnt war. Die Prüfung begann sehr entspannt, was ein Fehler war. Denn die Zeit, die am Anfang auf der Strecke blieb, fehlte mir fast am Schluss. Ich bin fertig geworden, aber die Zeit wurde ziemlich knapp, daher konnte ich mich am Ende nicht mehr so gut konzentrieren. Die Prüfungsgespräche sind bei mir persönlich sehr gut ausgefallen. Ich war auch nicht nervös, da die Prüfer einen sehr netten Eindruck gemacht haben. Die Ergebnisse unserer Zwischenprüfung sind insgesamt gut ausgefallen, was bestimmt auch an unserer umfassenden Prüfungsvorbereitung lag.”

Tierisch coole Aktion

Hr. Wurm und Dimitri

Servus Leute,

mein Name ist Dimitri. Ich bin Industriemechaniker-Azubi im 3. Lehrjahr, in Tittmoning. Ich wollte euch noch von einer coolen Aktion berichten, bei der ich mit machen durfte. Ich habe eine “Klo-Schublade” für einen Hühnerstall machen dürfen, und dazu kam es so:

Weiterlesen

Leonberger Azubis in Tittmoning

Hallo zusammen,

wie alle kaufmännischen Azubis durften auch Florian und Ich im ersten Lehrjahr unsere Fertigung in Tittmoning besuchen. Nach einer erstaunlich problemlosen Hinfahrt wurden wir (am kleinsten Bahnhof den ich bis jetzt je gesehen habe) abgeholt und direkt zum Gasthof Gruber gefahren. Der ist übrigens wirklich schön – und das Essen kann sich wirklich sehen lassen (gegenüber vom Gruber gibt’s auch einen kleinen Dorfladen – der hat aber Mittwoch nachmittags zu!!)

Weiterlesen

So kann man das Hobby mit dem Beruf verbinden

Hallo,

ich bin Valentin und Industriemechaniker im 1. Lehrjahr bei der Firma BRÜCKNER in Tittmoning.

Weiterlesen
,

Zuwachs für unser Azubi- und Studententeam!

Hallo zurück meine Freunde!

Am 06.07.2020 durfte ich zusammen mit Markos und Regine die neuen Azubis und Studenten zum üblichen Kennenlernnachmittag empfangen. Stand jetzt gibt es 2 neue Industriekaufleute, 3 ITler und 2 Studenten, die alle 2020 im September anfangen werden – und vielleicht kommt bis dahin noch der ein oder andere dazu.

Weiterlesen
,

Als Ausbildungsbotschafter auf dem Marktplatz in Leonberg

An einem nebeligen Mittwochmorgen machte ich mich auf den Weg.

Irgendwo da oben sollte eigentlich der Engelbergturm sein.
Weiterlesen