Unser letzter Schulblock und die Vorbereitung auf die Prüfungen

Hi,

ich bin´s mal wieder Stephan.

Luca und Ich sind jetzt seit drei Wochen wieder im Betrieb. Davor hatten wir drei Wochen Schule. Unseren letzten Schulblock bevor wir unsere Prüfungen Anfang November schreiben und unsere Ausbildung dann Ende Februar vorbei sein wird.

Insgesamt hatten wir dann acht Schulblöcke, wovon jeder ca. 3 Wochen lang war.

Und leider mussten wir, genauso wie in den sieben Blöcken davor auch schon, Arbeiten schreiben. 🙁 Zwar waren es nicht viele (um genau zu sein zwei Stück xD) aber man musste dafür trotzdem lernen.

In den anderen Fächern, in denen wir aber keine Arbeit mehr geschrieben haben, haben wir noch ein bisschen Lernstoff durchgenommen und uns schon auf die Prüfungen vorbereitet. Dafür haben uns die Lehrer Prüfungen von den vergangenen Jahren mitgebracht und wir sollten sie bearbeiten, bevor wir sie dann zusammen besprochen haben.

Aber wo und wann schreibt man jetzt seine Prüfung? Und wie bereitet man sich darauf vor?

Zuerst einmal muss man unterscheiden, dass es eine schriftliche und mündliche (praktische) Prüfung gibt.

Die schriftliche Prüfung, welche in der Berufsschule stattfindet, schreibt man entweder Anfang Mai oder, wie jetzt in dem Fall von Luca und mir, Anfang November. Dort schreibt man innerhalb von drei Tagen insgesamt 5 Prüfungen (Betriebswirtschaftslehre, Steuerung und Kontrolle, Gesamtwirtschaft, Gemeinschaftskunde und Deutsch). In den Prüfungen kann der ganze Lernstoff der vergangenen 2 / 2,5 oder auch drei Jahren abgefragt werden. Für die Prüfungen bekommen die Azubis von Brückner einen Vorbereitungskurs von der Firma bezahlt. Dabei treffen wir uns mit einem Dozenten von der IHK, welcher mit uns dann nochmals die Themen durchspricht, bei denen wir uns noch unsicher sind. Aber natürlich reicht der Kurs alleine nicht aus! Man muss auch noch zuhause für sich selber lernen, wenn man gute Noten haben möchte!

Jetzt kommen wir zur mündlichen (praktischen) Prüfung. Hier muss man sich ein Thema im eigenen Betrieb heraussuchen, und dazu ein Verbesserungsvorschlag machen. Durch so eine Prüfung ist auch der Azubiblog entstanden. Dabei hatte eine Auszubildende sich überlegt, wie man mehr zukünftige Azubis für das eigene Unternehmen begeistern könnte und daraus ist die Idee mit dem Blog entstanden. Für die Prüfung muss man also ein Thema finden, sich dann einen Lösungsvorschlag überlegen und das Ganze auf fünf Seiten zusammenfassen. Dabei bekommt man auch Hilfe von einer Abteilung je nach dem worüber das Thema ist. Den Report (zusammengefasstes Thema) schickt man dann an die IHK. Bei der IHK hat man dann auch die mündliche Prüfung (Luca und Ich irgendwann im Januar. Diejenigen die im Sommer ihre Prüfung ablegen müssen dann im Juli ihre mündliche Prüfung machen.). Dort muss man dann einen Vortrag von ca. 15 Minuten über das Thema halten und anschließend wird man von den Prüfern noch zu dem eigenen Thema befragt und/oder es werden nochmals Dinge von der Schulzeit abgefragt. Nach ungefähr 30 Minuten ist auch diese Prüfung vorbei und man hat es hoffentlich geschafft!

Ich hoffe Ihr könnt es jetzt nachvollziehen wie die Prüfung zur/zum Industriekauffrau/Industriekaufmann ablaufen.

Wenn aber noch fragen vorhanden sind, dann könnt ihr gerne eine Mail schreiben!

Bis zum nächsten mal!

Stephan

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.