Beiträge

,

Erfolgreicher Infoabend in Oberndorf

Hi Leute,

am 07.11.2019 fuhren wir um 17:30 Uhr zum Berufsinformationsabend nach Oberndorf. Mit dabei waren unsere Ausbilder Hr. Schaffner, Hr. Wurm und Fr. Winkler.

Weiterlesen

Meine Ängste und Erwartungen vor der Ausbildung

Theresia bei der Arbeit 🙂

Servus,

im September 2019 hab ich meine Ausbildung zu Industriekauffrau, am Standort in Tittmoning, begonnen. Vor der Ausbildung, dem neuen Umfeld und was mich fort erwarten wird, hatte ich ein bisschen Angst. Doch ich freute mich auch auf das neue Kapitel in meinem Leben.

Weiterlesen

Aller Anfang ist schwer… Oder auch nicht?!

Frau Sacco, Zentrale

Hallo,

ich bin´s wieder. Das letzte Mal als ich euch von der Firma BRÜCKNER erzählt habe, hatte ich gerade erst mein Praktikum absolviert und euch etwas über die verschiedenen Abteilungen informiert. Jetzt als vollwertiger Auszubildender berichte ich euch nun über meine ersten richtigen drei Wochen im Arbeitsleben, welche ich an der Zentrale verbracht habe.

Weiterlesen

Ein ‘Inder’view mit Susajit!!

Svenja interviewt Susajit

Wer ist Susajit und was macht er bei uns?!

Weiterlesen
, ,

Unser Sprung in die Ausbildung!

alle BRÜCKNER Azubis/Studenten

Hallo wir sind die Neuen!

2019 fangen in der Firma BRÜCKNER drei neue Industriekaufleute Lennart, Florian, Jessica und zwei neue duale Maschinenbaustudenten Paul und Tom an.

Weiterlesen
, , ,

Langeweile in den Sommerferien? Der SchulferienFirmentag ist eine willkommene Abwechslung!

Am Mittwoch fand wie jedes Jahr der SchulferienFirmentag bei uns statt.

In 3 Stunden erfährst du an diesem Tag alles über deinen Beruf, was du wissen willst/musst.

Der “Tag” ging von 9-12 Uhr. Adrian und ich haben im Voraus den Raum hergerichtet. Also Getränke, Brezeln und Obst bereit gestellt und die Technik eingerichtet. Um 9 Uhr wurden die 6 Schüler von uns freundlich in Empfang genommen. Nach der Begrüßung und ein paar Worten von Regine haben wir eine Präsentation über das Unternehmen, unsere Ausbildungsberufe und alles zum Thema Bewerbung gehalten. Danach hat Dominik uns bei einer Führung durchs Technikum die Maschine gezeigt und erklärt. Anschließend haben uns die jetzigen Azubis und Studenten besucht und jeder hat seinen Beruf nochmals genauer vorgestellt und Fragen beantwortet. Bei einem Rundgang durch die einzelnen Abteilungen hatten die Schüler dann die Möglichkeit, bei den Azubis am Arbeitsplatz zu sehen, an was sie dort gerade arbeiten und konnten diese nochmals mit Fragen löchern.

Weiterlesen
, ,

Der Countdown läuft – noch 15 Tage bis zum Azubiausflug

Vorbereitung eines Azubi-Ausflugs

Hey ihr,

mit dem Wort Ausflug verbindet man immer ein besonderes Erlebnis, egal ob mit der Familie oder den Freunden. Ich als Ausländer, bin immer auf der Suche nach etwas Neuem in diesem Land, was ich entdecken und erleben kann. Ich bin froh, dass es bei BRÜCKNER so etwas Cooles wie den Azubiausflug gibt, an dem man als Azubi und Student einmal im Jahr teilnehmen kann.

Weiterlesen
,

Wer hat an der Uhr gedreht? – Ausbildung schneller vorbei als erwartet

Hey Ihr,

vor zwei Wochen hatte ich meine mündliche Prüfung bei der IHK und habe mit dem Bestehen dieser Prüfung nun nach 2 Jahren meine Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen. Für die mündliche Prüfung hat man sich eine eigene Fachaufgabe aussuchen müssen, die man dann im Unternehmen bearbeitet hat. Am Tag der Prüfung hat man diese Aufgabe und sein Ergebnis dann in einer 10 bis 15 minütigen Präsentation dem Prüfungsausschuss vorgestellt und wurde anschließend dann auch noch in einem Fachgespräch zu themenähnlichen Bereichen befragt. Alles in allem hört sich das aber schlimmer an als es in Wirklichkeit ist, man braucht also wirklich keine Angst haben 🙂

Für mich geht es jetzt weiter in der Umbau-Abteilung. Hier werde ich nun schon seit Anfang Juni eingelernt, was mir echt viel Spaß macht. Allerdings bedeutet das auch, dass ihr hier wahrscheinlich nichts mehr von mir hören werdet, da ich ja jetzt kein Azubi mehr bin. Im September bekommen wir ja aber auch schon wieder Verstärkung durch die neuen Azubis und dualen Studenten, die ihr dann natürlich auch kennenlernen werdet.

Macht’s gut, eure Franzi 🙂

…weiter geht´s auch nach der Arbeit…

Hey,        

ich bin diese Woche wieder in Leonberg und zwar in der Abteilung Marketing.

Es ist meine zweite Woche hier in der Werbung.

Viele neue Eindrücke und Aufgaben haben mich hier wieder erwartet.

Vor allem hatten wir viel zu tun für die anstehende Messe in Barcelona.

Beispielsweise waren wir beim Schneider und haben dort Warenmuster zum Nähen gebracht oder sind beim Baumarkt zum Holzzuschneiden gewesen. Aber auch Aufgaben wie Warenmustermappen erstellen und binden gehörten zu meinen Aufgaben. Bestellungen für unseren Tag der offenen Tür in Tittmoning(13.07.2019 ab 09:00 Uhr) erledigten wir ebenfalls. Ihr seid natürlich herzlich eingeladen!

In meiner ersten Woche in Leonberg durfte ich bereits Flyer und Namensschilder erstellen.

Am Mittwochabend gingen wir (8 weitere Azubis und bereits ausgelernte) zum Billard und Dartspielen.

Es war ein lustiger Abend im „Victory“.

Billardspielen ist dann vielleicht nicht ganz meine Stärke 🙂 aber dank Julia haben wir dann auch zwei von drei Runden gewonnen 🙂

Die anschließenden Dartmatches  waren dann eher mein Ding. 🙂

Viele stärkten sich zwischendurch mit leckeren Burgern, Pommes und Baguettes.

Nach über drei Stunden „Spiel und Spaß“ ging es dann für mich wieder zurück ins Hotel.

Die Woche hier in Leonberg verging wie im Flug und war sehr spannend!

Bis dann…

eure Verena

Ausbildungsbotschafter-Schulung

Am Montag nahmen Svenja und ich (1.Lehrjahr Industriekaufleute) bei der IHK in Böblingen an einer sogenannten Ausbildungsbotschafter-Schulung teil. Hierbei handelt es sich um ein Projekt der IHK bei dem es darum geht, dass Azubis verschiedenster Ausbildungszweige Schulklassen besuchen um den Schülern von ihrer jeweiligen Ausbildung zu berichten. Das Ziel dahinter ist es mehr Schüler davon zu überzeugen, nach ihrer Schulzeit eine Ausbildung zu beginnen. Denn: ausgelernte Azubis sind idealerweise Fachkräfte und Fachkräfte werden in jeder Branche händeringend gesucht (Stichwort Fachkräftemangel).

Die Teilnahme an einer solchen Schulung ist für uns Auszubildende freiwillig und hat keine direkte Auswirkung auf unsere Ausbildung an sich. Nachdem allerdings unsere Vorgänger aus dem 2. Ausbildungsjahr alle bei dieser Schulung waren und auch schon bereits ihre Einsätze als Ausbildungsbotschafter/-in hatten (siehe: https://azubiblog.brueckner-textile.com/2018/05/20/ausbildungsbotschafter-2/ und https://azubiblog.brueckner-textile.com/2019/02/28/als-ausbildungsbotschafter-unterwegs/) war für uns natürlich klar, dass auch wir mit gutem Beispiel für die kommenden Azubi-Generationen voran gehen wollen! 🙂 Außerdem waren die bisherigen Rückmeldungen zu einer solchen Schulung sowie den anschließenden Einsätzen durchweg positiv und ein Zertifikat welches man nach 3 Einsätzen als Ausbildungsbotschafter erhält, macht sich im Lebenslauf definitiv auch nicht schlecht 😉

Unsere Erwartungen an die Schulung wurden erfüllt, sie beinhaltete allgemeine Informationen zur Dualen Ausbildung, die von uns Botschaftern an die Schüler weitergegeben werden sollen. Ein weiterer Bestandteil war das Üben des Präsentierens des eigenen Ausbildungsberufes, sowie Ratschläge zur Rhetorik. Nun heißt es für Svenja und mich also eine Präsentation von etwa 20 Minuten vorzubereiten, welche das Interesse der Schüler wecken und sie mit Informationen füttern kann. Die nächsten 3 Wochen dürfen wir beide allerdings selber erstmal wieder die Schulbank drücken…

Vielleicht sieht man sich ja bald mal bei einem meiner Einsätze im Klassenzimmer, bis dann. 🙂