Die Neuen in Tittmoning

Am 1.9. haben die neuen Azubis in Tittmoning ihre Ausbildung gestartet…

v.l.n.r. (Hr. Schaffner), Niko, Andris, Peter, Miriam und Selina.
,

Die Neuen in Leonberg

Am 1.9.2022 haben die neuen Auszubildenden und Studenten in Leonberg die Arbeit aufgenommen…

v.l.n.r. Justin, Laura, (Mareike), Lisa, Tom, Sophie, Julian, Tim und (Giovanni)
,

Schulferien-Firmentag 2022

Hallo Zusammen,

am Freitagvormittag fand am Standort Leonberg der Schulferien-Firmentag statt.                          

Der Schulferien-Firmentag ist eine vom Landkreis Böblingen initiierte Veranstaltung, bei der sich Schüler*innen ab 14 Jahren einen Betrieb und einen Ausbildungsberuf aussuchen können, über den sie sich informieren möchten.

So haben auch zwei interessierte Schüler ihren halben Ferientag “geopfert”, um sich über die Firma Brückner und die Ausbildungsmöglichkeiten bei uns zu informieren.

Neben vielen Infos zur Firmengeschichte, der Bewerbung, sowie einer Besichtigung der Technikumsanlage gab es viele Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsberufe und Studiengänge, direkt von den Studenten und Azubis selbst.

Das Gruppenbild haben wir mit unserer Fotobox gemacht. Die Fotobox war unser Azubiprojekt im Jahr 2019

Wir haben uns sehr gefreut, dass ihr da wart!

Annika & Anna

Was ist eine Rohrpost?

Hallo zusammen!
Wir sind Fabian und Enes, die zwei Auszubildenden aus der IT.
Wir wollen heute den Vorgänger der E-Mail würdigen, und stellen euch daher die Rohrpost vor, die zeitweise noch ihren Nutzen bei uns findet 🙂

PS.: Comic-Künste sind nicht vorhanden.

, ,

Azubis 2022: Kennenlernnachmittag

Hallo zusammen!

Zusammen mit Tom und Regine durfte ich letzte Woche unsere neuen Azubis und Studenten für das kommende Ausbildungsjahr zum Kennenlernnachmittag empfangen. Wenn ich mich zurückerinnere ist es gar nicht mal so lange her, dass ich auf demselben Platz wie unsere Neuen gesessen habe. Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell so ein Jahr vorübergehen kann.

Insgesamt werden dieses Jahr sieben neue Azubis und Studenten eingestellt. Sie machen eine Ausbildung zur Industriekauffrau, als Systemintegrator, dieses Jahr in der ersten Runde als Produktdesigner oder studieren Wirtschaftsingenieurwesen.

Nach einigen Vorbereitungen ging es dann los. Anfangs gab es ein bisschen die klassische Stille, aber das ist ja normal bei so vielen ganz neuen Leuten. Das Eis wurde dann aber schnell gebrochen, bei der Kennenlernrunde haben wir nämlich viele Gemeinsamkeiten entdeckt und konnten uns super unterhalten.
Zum Schluss haben wir noch ein paar Gruppen- und Einzelbilder für den Blog und das Intranet gemacht und uns anschließend verabschiedet.
Wir freuen uns schon, euch dann ab dem 1.9. noch besser kennenzulernen und zusammen zu arbeiten.

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch bei Tom bedanken, der diesen Nachmittag mit mir vorbereitet hat. Er ist jetzt am Ende seiner Ausbildung angelangt und wird uns bald als Kollege verlassen. Danke für deine Hilfe und die coole gemeinsame Zeit! Ich (und die anderen Azubis natürlich auch) wünschen dir alles Gute für deine Zukunft.

Schön, dass du bis hier gelesen hast…falls du noch mehr wissen willst, schau doch auf Instagram vorbei :).

Grüße Giovanni

, ,

Zur Montage nach Italien

Im Mai durften Adrian und ich 3 bzw. 4 Wochen mit auf Montage nach Italien. Der Textilproduzent M.I.T.I aus der Nähe von Bergamo (Norditalien) hat bei Brückner einen Standardrahmen mit 10 Feldern gekauft, um überwiegend Textilien für Sportbekleidung herzustellen.

Während unserer Zeit dort haben wir super viel gesehen und selber mit anpacken können. Von Winkel anschrauben, Isolierband schneiden und kleben, Fugen mit Silikon abdichten, Spindeln schmieren, Pneumatikschläuche verlegen, Kühlfelder montieren, bis Schlitzschieber einbauen oder Abluftstutzen anbringen war so ziemlich alles dabei. Außerdem haben wir eine Führung durch die Produktion dort bekommen und konnten somit viele vorgelagerten Prozesse wie Bleichen, Waschen, Färben und Rauen sehen und Fragen dazu stellen.

Als Monteure waren neben unserem Chefmonteur von Brückner und uns noch 5 Männer aus der Türkei mit dabei, mit denen wir uns verstanden haben und auch gut zusammenarbeiten konnte. Auch die Mitarbeiter beim Kunden selber waren super nett, auch wenn wir uns meistes mit Händen und Füßen unterhalten mussten, da wir kein italienisch können und dort nicht alle englisch sprechen.

Die Wochenenden haben wir natürlich genutzt, um die Gegend dort ein bisschen zu erkunden. Die Seen und Städte wie Comer See, Gardasee. Mailand und Bergamo sind wirklich schön und bei einer leckeren Pizza direkt am Ufer mit Blick auf die Berge konnten wir uns gut vom Arbeiten erholen.

Mareike

Praktikumsprojekt: Feuerschale

vor dem Einfärben

Hallo,

ich bin Anna und durfte mein FOS-Praktikum im Bereich Metallbau bei der Firma BRÜCKNER absolvieren. Das Praktikum erstreckte sich in zwei Blöcken, jeweils ca. vier bis fünf Wochen lang.

Meine individuellen Wünsche wurden sehr zu Herzen genommen und so durfte ich als Praktikumsprojekt eine Feuerschale bauen. Dies ging wie folgt:

  • als erstes Anreißen der acht Stahlplatten, danach Durchschneiden mit einem autogenen Brennschneider
  • dann Abschleifen des überschüssigen Stahls von den Rändern mit einem Winkelschleifer
  • Zusammenschweißen der Schale (Achteck und die acht Trapeze) mit einem MAG-Schweißgerät
  • Abschleifen der Schweißnaht mit einem Winkelschleifer und ein Muster mit einem Winkelschleifer einschleifen
  • Berechnen der Länge von einem Stell-Fuß (Satz des Pythagoras)
  • Absägen der Stellfüße mit einer Metallbandsäge
  • Anschweißen der Fuß-Rohre an einem Kreis (=Fußboden)
  • Schleifen der Füße parallel zum Boden mit einem Bandschleifer
  • Anheften der Füße an die Schale und ausrichten, sodass die Schale gerade steht -> Anschweißen mit einem MAG-Schweißgerät
  • Eingravieren des Namens mit einem Handschleifgerät
  • Einfärben der Schale mit einem autogenen Schweißgerät
nach dem Einfärben

Ich bedanke mich sehr herzlich bei der Firma BRÜCKNER und speziell bei Hr. Schaffner und Hr. Wurm für die großartigen Wochen. Ich habe in diesen ca. zwei Monaten viel Neues ausprobieren dürfen und viele neue Einblicke vom Berufsleben mitnehmen können, die mir so schnell keiner mehr nehmen kann!

Tittmoninger Azubis auf Montage in Italien

Hallo ihr,

am Sonntag, den 15.08.2021 fuhren Leonie (ich) und Daniel ins sonnige Soave nach Italien. Am Hotel lernten wir gleich den ersten Monteur kennen. Nach einem leckeren Frühstück ging es am Montag auch schon gleich zum Kunden. Die Maschine bei welcher wir die Vespel Gleitschienen austauschen mussten hatte 10 Felder. Wir begannen mit dem Ausbau der Düsen in jedem Feld. Dabei lernten wir den 2. Monteur kennen, der uns die Woche über begleitet, unterstütz und viel geholfen hat. Dann wurden die Abdeckungen der Kettenschiene entfernt. So kamen wir dann an die Gleitschienen heran, welche wir dann alle abschraubten. Wir reinigten die Fläche und bauten die neuen Gleitschienen wieder ein. Daniel und ich konnten sehr viel von dieser Woche mitnehmen. Wir haben einiges dazu gelernt und möchten der Firma BRÜCKNER für diese Gelegenheit danken!

neues fürs Azubi- und Studententeam

Hallo zusammen!

Ich durfte zusammen mit Lennart und Regine am 06.07.2021 die neuen Azubis und Studenten für das kommende Ausbildungsjahr zum Kennenlernnachmittag empfangen. Das erste Aufeinandertreffen des neuen Jahrgangs ist immer interessant zu beobachten. Zugegeben, bei mir liegt das schon etwas zurück, aber ich erinnere mich auch noch daran, dass ich gespannt war was auf mich zu kommt. Dieses Jahr konnten wir sieben Neue Azubis und Studenten in den Bereichen Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Mechatronik, Industriekaufleute und Elektronik, empfangen.

Weiterlesen