Beiträge

Abschlussprüfung der Ausbildung zum Fachinformatiker

Hallo zusammen,

nach nun mehr als zwei Jahren bei der Firma Brückner steht bei mir so langsam die Abschlussprüfung an. Die Abschlussprüfung besteht aus zwei Prüfungsteilen Teil A und Teil B.

Teil A ist der praktische Teil dieser Teil wird durch die IHK geprüft. Im Teil A geht es um die fachpraktische Kenntnis des Auszubildenden. Es soll in einem praktischen Projekt eine aktuelle Aufgabenstellung bearbeitet werden. Das Ergebnis soll für den Betrieb verwendbar sein. Durch die Durchführung der Projektarbeit soll der Auszubildende belegen, dass er Arbeitsabläufe und Teilaufgaben zielorientiert unter Beachtung wirtschaftlicher, technischer, organisatorischer und zeitlicher Vorgaben selbständig planen und durchführen kann. Im Projektantrag definiert man was man als Projekt machen möchte, mein Projekt ist die Realisierung unserer Netzwerkinfrastruktur am Standort Tittmoning. Nachdem der Projektantrag von der IHK genehmigt wurde kann mit der Durchführung des Projektes begonnen werden. Am Ende der Durchführung des Projektes muss eine Dokumentation erstellt werden, diese Dokumentation wird dann wieder von der IHK bewertet. Als letztes steht dann noch eine 15 minütige Präsentation vor einem Prüfungsausschuss an mit einem daran anknüpfenden 15 minütigem Fachgespräch.

Der Teil B ist die schulische Prüfung. Es müssen zwei ganzheitliche Aufgaben, eine Wirtschaft und Sozialkunde, eine Gemeinschaftskunde und eine Deutschprüfung abgelegt werden. Die ganzheitlichen Aufgaben prüfen die Fächer ITS (Netzwerktechnik), SAE (Softwareentwicklung) und BWL (Betriebswirtschaftslehre). In der Wirtschaft – und Sozialkundeprüfung wird Wissen zum Thema Steuern, Konjunktur usw. geprüft. In Gemeinschaftskunde geht es um gesellschaftliche Themen wie zum Beispiel Europa. In Deutsch muss man Aufgaben zum Textverständnis und zur Textproduktion bearbeiten. Diese Prüfungen finden alle an zwei Tagen in der Berufsschule statt, geprüft wir in der Aula zusammen mit anderen Ausbildungsberufen.

Alles in Allem hat mir die Ausbildung bei der Firma Brückner viel Spaß gemacht, es war spannenden an den täglichen Herausforderungen zu wachsen. Ich freue mich im Januar in der IT Abteilung der Firma Brückner als IT Administrator anzufangen!

, ,

Einstieg leicht gemacht: IHK-Schulung für die Neuen zum ersten Mal im Hause Brückner!!!

 

Hey Ihr,

Die erste Woche im Arbeitsleben haben unsere neuen Azubis nun überstanden.

Aller Anfang ist schwer sagt man ja eigentlich, aber nein, nein nicht mit uns, nicht bei Brückner. Für sie war es eher eine ruhige und angenehme erste Woche. Für mich auch, denn ich habe das große Los gezogen und durfte unsere Einsteiger die ganze Woche lang begleiten.

Neben den zwei Einführungstagen (falls ihr den Beitrag noch nicht gelesen habt klickt einfach hier: https://azubiblog.brueckner-textile.com/2018/09/06/wer-sagt-der-anfang-ist-langweilig/ ) und dem Azubiausflug (wenn ihr das auch verpasst habt hier klicken: https://azubiblog.brueckner-textile.com/2018/09/10/azubi-ausflug-2018/ ) hat eine zweitägige interne IHK-Schulung am 5. und 6. September stattgefunden. Normalerweise müssen die Azubis dazu immer zur IHK nach Böblingen, dieses Mal hatten sie aber Glück, denn in diesem Jahr kam der Kuchen zum Krümel (sprich: die Dozentin kam direkt zu uns ins Haus).

Weiterlesen

Ausbildungsbotschafter

Hallo zusammen,

 

ich bin es mal wieder, Stephan. Letzten Montag waren Franziska, Luca und ich (Azubis als Industriekaufmann/-frau und momentan noch im 1. Jahr) auf einer Schulung der IHK zum Ausbildungsbotschafter. Ihr fragt euch jetzt vielleicht, was ist das? Und wozu sollte man das machen? Ich versuche es euch zu erklären … Weiterlesen

,

Einladung zur IHK-Bestenehrung in der Stadthalle Leonberg am 4.10.2017

So eine Einladung nimmt man als Ausbilderin natürlich gerne wahr: unsere Julia hat bei der Abschlussprüfung der Industriekaufleute im Sommer 2017 mit Belobigung abgeschlossen und damit zu den besten 162 von insgesamt 765 Auszubildenden des Landkreises Böblingen gehört. Weiterlesen

Wir haben es geschafft – 2 Jahre Ausbildung gemeistert!!

Guten Morgen ihr Lieben,

endlich haben wir es geschafft. Julian und ich haben unsere Ausbildung zum Industriekaufmann und zur Industriekauffrau erfolgreich bestanden. Da wir beide schulisch ganz gut waren, konnten wir unsere Lehrzeit von vertraglich vereinbarten 2 1/2 Jahren auf 2 Jahre verkürzen. Die schriftlichen Prüfungen haben in der ersten Mai Woche stattgefunden. Dort hatten wir dienstags die Prüfungen in Gemeinschaftskunde und Deutsch, mittwochs die Prüfungen in Gesamtwirtschaft und Steuerung und Kontrolle, donnerstags dann die letzte Prüfung in BWL und freitags frei! 🙂 Klingt hart?! – war es auch! Wir haben wirklich viel gelernt. Auch wenn es nur 2 Jahre Schule waren, hatten wir einfach mega viel Stoff. Weiterlesen