Als Ausbildungsbotschafter unterwegs!

Letzte Woche am 20.02.2019 hatte ich meinen ersten Vortrag als Ausbildungsbotschafter.

(Falls ihr nicht wisst was ein Ausbildungsbotschafter ist bzw. macht, hier ein Beitrag zur Erklärung: Ausbildungsbotschafter )

Diesen Termin hatte ich bereits zwei Wochen vor dem eigentlichen Termin von unserer Kontaktperson, bei der IHK in Böblingen, per E-Mail erhalten. In der Mail stand wo und wann meine erste Präsentation stattfinden soll, welche anderen Ausbildungsbotschafter noch kommen und welche Ausbildungsberufe diese vorstellen werden.

Wir (noch 3 andere Azubis mit anderen Ausbildungsberufen) trafen uns also um 14:15 Uhr vor dem Eingang der Schule und lernten uns ein wenig kennen. Dabei kamen die normalen Fragen auf wie zum Beispiel: „Bei welcher Firma arbeitest du?“ „Was für eine Ausbildung machst du und in welchem Ausbildungsjahr bist du?“. Nach kurzer Zeit kamen auch zwei Lehrerinnen zu uns und begrüßten uns. Sie haben dann kurz überlegt, da es zwei Klassen waren, welcher Azubi in welche Klasse gehen sollte um dort seinen Beruf vorzustellen. Als das geklärt war, gingen jeweils zwei von uns in eine Klasse und bereiteten sich vor. Als der Unterricht dann offiziell begonnen hatte, sagte die Lehrerin den Schülern kurz, dass wir Ausbildungsbotschafter sind und an Schulen gehen um dort den eigenen Beruf vorzustellen. Auch lies Sie ein Blatt austeilen mit Fragen darauf, welche die Schüler mithilfe unserer Präsentationen dann beantworten sollten. Ich fing mit an und erzählte erst einmal etwas über mich und die Firma Brückner. Danach fing ich mit meiner eigentlichen Präsentation an und stellte den Ausbildungsablauf generell vor und anschließend meinen Ausbildungsberuf im speziellen. Nach meiner Präsentation kamen noch ein paar Fragen auf, welche ich dann beantwortet habe. Als keine Fragen mehr an mich vorhanden waren, fing mein Ausbildungsbotschafter-Kollege mit seiner Präsentation an und erzählte über seine Ausbildung. Auch bei Ihm kamen ein paar Fragen auf, welche er auch beantwortete.

Nach dem Unterrichtsbesuch sagte die Lehrerin zu ihrer Kollegin und zu uns, dass die Schüler erstaunlich ruhig während unserer Vorträge waren und aufmerksam zugehört haben. Das hat uns als Azubis gefreut, da wir dadurch die Bestätigung erhalten haben, dass es die Schüler in irgendeiner Art und Weise interessiert hat was wir gesagt haben.

Und das war es dann auch schon mit dem ersten Vortrag als Botschafter der IHK.

Auch Luca hat am 25.02.2019 seinen ersten Vortrag hinter sich gebracht und Franziska folgt am 28.02.2019.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es nicht nur positiv für die Schüler war/ist, sondern auch für uns selber, da wir dadurch das präsentieren vor einer größeren Gruppe lernen.

Bis dann

Stephan

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.