Wo bleibt meine Schultüte?!

Hey allerseits, bei uns hat „endlich“ die Schule begonnen…

Für Lennart, Florian und mich ging es Anfang Oktober das erste Mal zur Berufsschule, echt aufregend und mal was anderes als der Betriebsalltag.

Unsere Klasse hatten wir zwar schon Anfang September kenngelernt, da wir für allgemeine Informationen über die Schule, Stundenplan, usw. einen halben Tag in die Schule kommen mussten – trotzdem waren wir natürlich auf unsere neuen Mitschüler gespannt.

Da wir Blockunterricht haben, kommen wir nur alle 6 Wochen für meistens 3 Wochen in die Schule. In dieser Zeit hat man einen ganz normalen Stundenplan – und schreibt (schon wieder) Klassenarbeiten…

Die ersten paar Tage waren ziemlich locker, es gibt ja genug Organisatorisches was besprochen werden muss ;D

Aber dann ging es rund. Die ersten Tage und Stunden waren echt aufregend: neue Fächer, neue Lehrer und eine andere Schule… aber ihr braucht keine Angst zu haben – das ist alles nur halb so schlimm! Man lernt sehr schnell alle anderen Mitschüler aus der Klasse kennen und ist ja eh mit den anderen Azubis vom Betrieb in einer gemeinsamen Klasse.

In der Berufsschule hat man einerseits die allgemeinen Fächer wie z.B. Deutsch, Englisch und Religion (aber keine Sorge: es gibt kein Mathe! 🙂 ), stattdessen jedoch spezifische Fächer wie Steuerung und Kontrolle, Betriebs- und Gesamtwirtschaft… diese werdet ihr dann schnell kennen lernen und das, was sich dahinter verbirgt, verstehen.

Die Lehrer – hier können wir natürlich nur für unsere Klasse sprechen – sind bis jetzt eigentlich alle echt entspannt (wir hatten noch nie solch einen coolen Religionsunterricht – ja ihr habt richtig gehört: Religionsunterricht!!). Ob das auch so bleibt wird sich zeigen 😀

Für uns ist der erste Schulblock geschafft, war echt klasse. Jetzt geht es erstmal wieder für 5 Wochen in den Betrieb – bevor wir Anfang Dezember erneut für 3 Wochen nach Böblingen kommen ‚dürfen‘.

Viele Grüße von

Jessica

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.