Einmal Firma Brückner im Schnelldurchlauf bitte…

G A S T B E I T R A G !

 

Hallo,

heute ist mein letzter Tag im Rahmen eines einwöchigen Praktikums als Industriekaufmann. Ich konnte viele Abteilungen kennenlernen und dadurch wichtige Erfahrungen sammeln. Ich war in folgenden Abteilungen:

  • Personalabteilung
  • Einkauf und Marketing
  • Finanzen und Logistik
  • After Sales (Ersatzteilverkauf)
  • Und nun mein letzter Tag in der Service Abteilung

Besonders gut fand ich an dem Praktikum, dass ich nicht nur stumpf neben den Angestellten sitzen und zugucken musste. Sondern dass ich sie bei ihrer Arbeit unterstützen durfte (zumindest hatte ich das Gefühl). Also zum Beispiel Auftragsbestätigungen bearbeiten, sowie die Maske der Unternehmenssoftware ausfüllen, also alles Dinge die auch Industriekaufleute in ihrem Beruf beherrschen müssen.

Auch war es toll jeden Tag in einer anderen Abteilung zu sein und so (fast) einmal durch die ganze Firma zu wandern. Die Service Abteilung fand ich sehr interessant, da man in dieser Abteilung die Flüge und die Aufenthalte der Mitarbeiter organisiert und bucht.

Am Mittwoch zeigte mir ein Ingenieur der Firma die Testmaschine und erklärte sie mir genau, er ging auch auf alle meine Fragen ein und konnte sie mir beantworten. Die Maschine an sich ist 31,5 Meter lang und steht in einer eigenen Halle.

Zusammen mit Luca aus dem After Sales hab ich auch mal kurz im Lager ausgeholfen und Teile ins Lager eingeräumt.

Das Praktikum hat mir einen guten Eindruck für den Beruf des Industriekaufmannes geboten und war abwechslungsreich und spannend. Es war auch eine interessante Gelegenheit die Firma Brückner näher kennenzulernen.

Mit freundlichen Grüßen

Florian

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.