Vorkurse Physik & Mathe an der Uni

G A S T B E I T R A G !!

Hallo alle zusammen,

wer mich noch nicht kennt, ich heiße Julian Richter, bin 20 Jahre alt und habe im Juni meine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen. Jedoch wars das noch nicht, seit dem 1. September hab ich das duale Studium zum Wirtschaftsingenieur begonnen.
Für dieses Studium musste ich zwei Vorkurse besuchen. Eine Woche lang im Fach Physik und zwei Wochen lang in Mathe.
Was wird in den Vorkursen behandelt? Grundlegend werden dort nochmal schulische Themen aufgegriffen und erneut bearbeitetet, bzw ab und zu auch etwas vertieft. Die Kurse dienen dazu, alle Studenten auf einen Stand zu bringen oder aber einen kleinen Vorteil zu verschaffen. Denn die Kurse sind in erster Linie freiwillig.
In Physik hatten wir dabei Schwerpunkte wie zum Beispiel die Mechanik, Thermodynamik oder Elektronik.
In Mathe kamen zum Beispiel Rechnungen zu Vektoren, Funktionen oder auch Matrizen dran. Da Mathe ja länger ging, war auch mehr Stoff inbegriffen.
Die Vorkurse waren dabei in zwei Teile gegliedert. Morgens gab es immer eine Vorlesung vom Dozenten, bei der ein Thema erklärt wurde und es Aufschriebe dazu gab. Die Vorlesung war in einem großen Vorlesungssaal mit ca 150 Leuten. Mittags wurden wir dann in kleinere Gruppen eingeteilt und es gab Übungsaufgaben zu den Themen die wir morgens behandelt hatten.
Insgesamt haben mir die zwei Kurse sehr viel Spaß gemacht. Es war zwar nicht einfach sich alles zu merken oder auch manchmal mitzukommen, jedoch hat man sich schnell daran gewöhnt und auch schnell Verbesserungen festgestellt.
Heute war mein letzter Tag im Vorkurs von Mathe, den Vorkurs Physik hatte ich davor.
Jetzt freu ich mich erst einmal aufs Wochenende und ab nächste Woche geh ich an die neue Aufgabe, mir unser Werk in Tittmoning anzusehen und dort die technischen Seiten vom Wirtschaftsingenieur kennen zu lernen.

Machts gut und ein schönes Wochenende

Julian

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.