Wer ist eigentlich Jessica?

Tom interviewt Jessica

Hi Jessica, wer bist du eigentlich? (erzähl bisschen was über dich…)

Ich bin 20 Jahre alt und mein Hobby ist Snowboarden. Nach meinem Schulabschluss habe ich eine kaufmännische Ausbildung in einem anderen Unternehmen absolviert und direkt im Anschluss daran bei der Firma BRÜCKNER angefangen.

Warum hast du dich für die Firma BRÜCKNER entschieden?

Die Firma BRÜCKNER ist ein weltweit agierendes Maschinenbau-Unternehmen und für ihre hervorragende Ausbildung bekannt. Dies hat mein Interesse geweckt und mich für eine Bewerbung inspiriert.

Seit Anfang diesen Jahres bist du ein fester Bestandteil in der Filo. Was genau sind deine Aufgaben dort?

Meine Aufgaben gestalten sich rund um Finanzen und die Logistik. Im Bereich Logistik bin ich für den Versand von Maschinen und Ersatzteilen zuständig z.B. den Versand mit Luftfracht, LKW oder Kurier organisieren oder Exportdokumente erstellen. Im Bereich Finanzen werden alle notwendigen Arbeiten rund um die Finanzierung einer Maschine oder eines Ersatzteiles abgedeckt. Dies sind z.B. Akkreditivabwicklung,  Zahlungseingang, Mahnwesen….

Hast du dich an deinem neuen Arbeitsplatz schon eingelebt?

Ja, und es macht mir sehr viel Spaß. Ich wurde sehr gut im Team aufgenommen und werde täglich so toll unterstützt, dass mir meine Einarbeitung leicht gemacht wird. Ich bin jeden Tag sehr gespannt was Neues auf mich zukommt und bin sehr motiviert und mit viel Freude dabei. Durch den weltweiten Kontakt zu Kunden und Vertretern gestaltet sich die Arbeit sehr abwechslungsreich und spannend.

Gibt es schon neue Herausforderungen denen du dich stellen musst?

Ja klar, jeder Tag bringt eine neue Herausforderung mit sich.

Wie unterscheiden sich deine jetzigen Aufgaben zu denen aus deiner alten Firma?

Sie unterscheiden sich in vielen Bereichen. Schon alleine durch den weltweiten Kontakt sind andere Anforderungen gefragt.

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung wenn du nicht bei BRÜCKNER bist?

In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit Freunden in der Stadt oder gehe mit ihnen Essen.   

Vielen Dank Jessica für das Interview

Grüße Tom

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.