meine selbstgebaute Sonnenlampe

Ich, Stefan kam auf die Idee eine Lampe in Form einer Sonne zu fertigen. So entschloss ich nach meiner Arbeitszeit noch in der Firma BRÜCKNER zu bleiben und diese Sonne anzufertigen.

Zuerst fertigte ich eine Skizze von der Sonnenlampe an. Danach schnitt ich das Blech auf das gewählte Maß zu, um dann mit einem dünnen Filzstift das Blech zu segmentieren d.h. die Ecken verbinden und die entstandenen Zwischenräume zu halbieren und diese dann auch zu verbinden.

Diese Striche verband ich dann von der Mitte aus, sodass ein Oval entstand.

3 verschiedene Größen von Flammen habe ich dann auf das Blech gezeichnet. Aus dieser Zeichnung fertigte ich eine Schablone an. Die Schablone legte ich dann auf das Blech und markierte mit Hilfe der Segmentstriche die Richtung. Die Flammen habe ich danach umgedreht um das gleiche auf der anderen Seite vorzunehmen.

Die Bleche wurden danach auf Böcke gelegt und mit dem Plasmaschneider und der geeigneten Einstellung ausgeschnitten, die Ecken wurden jedoch nicht ganz durchgeschnitten, damit alles noch eben und besser zu bearbeiten ist.

Nach diesem Vorgang kann die Schlacke entfernt werden und auf Wunsch geschliffen. Zum Schluss noch die Ecken kappen. Auf das obere Blech zeichnete ich dann oval ein gleichmäßiges Muster.

Dieses Muster habe ich dann mit dem Plasmaschneider ausgebrannt. Danach wird die Schlacke entfernt und mit einem Winkelschleifer und Exzenterschleifer die gewünschten Spitzen mit einer abgerundeten Zange aufgebogen. Das Blech wird dann bombiert (d.h. gewölbt), dazu werden kleine Schnitte am Rand gesetzt und diese werden dann zugeschweißt. Zu den letzten Schritten gehörte den Abstandshalter für das Oberteil zu bohren und auf ein Unterteil zu übertragen. Danach werden Schrauben an das Unterteil geschweißt und in der Mitte ein Rundstahl als Abstandshalter angebracht. Die Flammen habe ich dann vom Grundblech aufgebogen und in die gewünschte Form gebracht. Die Innenseite wird dann gestrahlt (Muss nicht unbedingt sein, jedoch schafft die Farbe durch die Reflektion des Lichts ein gleichmäßiges Strahlen.). Als allerletztes habe ich dann ein LED-Band aufgeklebt und die Kabeln verlegt. Dann nur noch zusammenbauen und genießen.

Als kleiner Tipp vom Rande von mir: Verschiedene Schliffrichtungen reflektieren das Licht anders und die Stärke der Wölbung verändert das Strahlen und die Schattenbildung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.