Interview mit einem dualen Student

Halli hallo,

heute habe ich einem dualen Studenten ein paar interessante Fragen gestellt. 

Hallo Lukas, wie gehst du mit Corona um?

Hi Florian. Durch Corona ist eigentlich das meiste an sozialen Kontakten weg gefallen. Vieles wird jetzt via Skype/WhatsApp/Threema gemacht, ist zwar etwas blöd, da teilweise das Internet echt langsam ist, aber es geht ja zurzeit nicht anders. Hobbys leiden auch darunter, mehr darüber aber weiter unten.

Wie gefällt dir dein duales Studium bei Brückner und was für ein duales Studium machst du?

Ich studiere Elektrotechnik für Automation. Bisher läuft es ganz gut, die Profs sind in Ordnung und die Kollegen nett. Sowohl Uni als auch Geschäft haben Vor- und Nachteile. Im Geschäft hat man zwar 40 Stunden, kann sich die Arbeitszeit aber so legen, wie man gerade Zeit hat. In der Uni ist man tendenziell kürzer, hat jedoch feste Termine durch die Vorlesungen und man muss auch Zuhause für die Klausuren lernen.

Was hast du nach deinem Studium vor?

Weiß ich noch nicht.

Was machst du in deiner Freizeit?

Ich bin in der Regel sehr aktiv im Modellbahnclub, das ist aber aufgrund der aktuellen Lage nicht mehr möglich. Jetzt wird halt ein bisschen daheim an der Steuerungssoftware gearbeitet. Ansonsten schaue ich gerne Serien oder fliege mit meiner Drohne.

Wie bist du zur Firma Brückner gekommen?

Ich habe von einem Angestellten gehört, dass noch ein dualer Studienplatz frei ist und hab mich mal beworben. Eigentlich war meine Idee an der FH zu studieren. Aber Studieren und dafür noch Geld zu bekommen ist natürlich besser.

Vielen Dank Lukas für das Interview

Florian

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.