Betriebspädagogik-Seminar in Dobel

Hallo zusammen,
wir, d.h. Annika und Anna, durften die letzte Woche auf einem Betriebspädagogik-Seminar in Dobel mit anderen Azubis von verschiedenen Firmen verbringen. Es waren nicht nur Azubis aus Baden-Württemberg dabei, sondern auch aus Sachsen und Thüringen.

Der Austausch mit den Azubis aus anderen Firmen, Regionen und Lehrberufen, während der gemeinsamen Arbeit und in den Freizeitphasen, war für uns sehr wertvoll.
Neben vielen Infos und Übungen zu Präsentationstechniken gab es jede Menge Input zu weiteren Themen, wie Gruppenarbeit und Lernstrategien.   

Wir haben aber auch sonst viel gelernt in dieser Woche! Z.B. dass „Yufka“ in Thüringen „Dönerrolle“ heißt und man: „Mäxle“ (Tischtennis) in Sachsen „Chinesisch“ nennt. Von den theoretischen Inhalten des Seminars mal abgesehen.
Auch das zur Tradition gewordene Grillen am Mittwochabend: „Thüringer grillen Thüringer“, durfte in diesem Jahr nicht fehlen. Die ganze Woche über haben wir an unseren Vorträgen “Begeisternde Berufsausbildung” und “Mitarbeiterbindung” in Kleingruppen gearbeitet. Am Freitagvormittag fand dann die Abschlusspräsentation vor etwa 40 Vertretern der beteiligten Firmen statt.

Die 6 Säulen/Colakästen der Mitarbeiterbindung

Die Woche in Dobel ist sehr schnell vergangen und hat uns viel Spaß gemacht

Annika & Anna

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert